Dieser Text wird in allen Browsern angezeigt, die nicht Internet Explorer heissen. Beispiel: Sie haben keinen Flashplayer installiert.

Vista Startzeit verkürzen

Wenn Sie einen PC mit Dual- und Quad-Core Prozessor besitzen, läßt sich Windows Vista bis zu 20 Prozent schneller starten.

Vista ist grundsätzlich in der Lage, einen Mehrkernprozessor anzusprechen. Aber das klappt während des Bootvorgangs nicht immer ganz reibungslos. Microsoft hat daher einen Schalter ins Betriebssystem eingebaut, mit dem man die Mehrkern-Unterstützung auch während des Bootvorgangs fest einschalten kann.
Mit einigen wenigen Handgriffen können Sie den Vista Startvorgang beschleunigen:

Klicken Sie dazu auf das Windows-Symbol links unten in der Ecke des Desktops und geben Sie bei »Suche starten« den Befehl »ms config« ein.

Nachdem die Systemkonfiguration auf dem Bildschirm erschienen ist, klicken Sie die Registerkarte »Start« und dann auf den Button »Erweiterte Optionen ...«.

Vista - Systemkonfiguration

 

Dort setzen Sie ein Häkchen bei der Option »Prozessoranzahl«. In Abhängigkeit Ihrer verwendeten CPU könnnen Sie hier auswählen, wie viele Kerne Vista beim Booten nutzen soll. Wählen Sie die höchstmögliche Anzahl aus, da diese Einstellung auch für alle Programme gilt. 

Vista - Erweiterte Startoptionen

 

Mit einem Freeware-Programm können Sie die Bootzeiten Ihres Rechners ganz einfach selbst messen: Das Programm Windows Boottimer informiert Sie über die tatsächliche Bootzeit Ihres Systems.

{quickdown:41}

Die Windows-Startzeiten sind nicht immer konstant. Um eine durchschnittliche Bootzeit zu ermitteln, sollten Sie mehrere Bootvorgänge aufzeichnen – und zwar vor Änderung der Option als auch danach.

   

suchen