Dieser Text wird in allen Browsern angezeigt, die nicht Internet Explorer heissen. Beispiel: Sie haben keinen Flashplayer installiert.

WichtigWenn Thunderbird gestartet wird, bekommt man  ab sofort eine Aktualisierung auf Version 2.0.0.12 angeboten. Es empfiehlt sich das Updates sofort zu installieren. In der neuen Version wurden von den Mozilla Entwicklern 5 Schwachstellen behoben.
 

Eine von ihnen wurde als kritisch eingestuft. Angreifer könnten dadurch mit präparierten E-Mails Schadcode einschleusen. Allein durch das Ansehen der E-Mail wird dieser dann ausgeführt. Die anderen Fehler betreffen auch Firefox und SeaMonkey. Sie wurden von den Entwicklern in der Firefox-Version 2.0.0.12 und in der SeaMonkey 1.1.8 behoben. Unter anderem gehört  dazu gehört eine Lücke, durch die Inhalte von Speicherbereichen ausgelesen werden konnten, wenn die E-Mail manipulierte BMP-Bilder enthielt.

Quelle: www.heise.de

 

   

suchen